Isabell fragte am 03.07.2018:

Hallo Dr. T., unsere Tomaten rollen ihre Blätter ein, sonst wachsen sie gut, haben auch schöne Früchte angesetzt. Ich mache mir nur Sorgen wegen den gerollen Blätter. Was kann das sein?

Grüße I. Hauth

 

Dr T antwortete am 10.07.2018:

Hallo Isabell,

wenn die Tomatenblätter sich einrollen, kann das mehrere Ursachen haben. Gesunde Pflanzen sind durch dunkelgrünes, ausgebreitetes Laub gekennzeichnet. Bei Wasserknappheit, hoher Strahlungsintensität und bei starken Temperaturschwankungen können sich die Blätter einrollen und die Früchte dann gelegentlich durch Sonnenbrand fleckig werden. Manche Sorten neigen eher dazu als andere.

Kommen Verfärbungen und absterbende Blattpartien hinzu, könnten Krankheiten und Schädlinge, aber auch Fehlernährung mögliche Ursachen sein: zu viele oder zu wenige Nährstoffe, vielleicht sogar einseitige Überschüsse. Wird das Tomatenbeet ordentlich gemulcht, sollten sich diese Symptome höchstens bei alten Blättern zeigen. Werden die unteren Blätter gelb und vertrocknen, schneidet man sie am besten direkt am Haupttrieb ab, hebt die Mulchschicht z.B. unter Kürbissen vorsichtig etwas an und verteilt das alte Tomatenlaub so unter der Oberfläche, daß es schnell abgebaut werden kann und mögliche Krankheitserreger weite Wege zu den nächsten Tomatenpflanzen haben.

Bei anhaltender Trockenheit empfehlen wir, ohne Brause und nur sparsam zwischen die Pflanzen zu gießen. Erhalten sie ungleichmäßig und nach langer Trockenheit plötzlich sehr viel Wasser, können die Früchte z.B. nach Starkregen leicht platzen und müssen dann schnell verbraucht werden. Je weniger Wasser auf die Früchte und auf die grünen Pflanzenteile gelangt, desto länger bleiben sie gesund.

Gruß

T.