>, Fragen, Saatgut>Eine Frage von Ramona

Eine Frage von Ramona

Ramona fragt:
Hallo Dr. T, ich bin neu hier und möchte dieses Jahr wieder viel Gemüse anbauen. Nun würde mich interessieren wo ich gutes Saatgut herbekomme? Also was würdest du mir da empfehlen? Worauf sollte ich achten? Vielen Dank und liebe Grüße aus Bayern! Ramona

Dr. T antwortet:
Liebe Ramona, vielen Dank für deine Frage! Wenn du auf der Suche nach Saatgut in Bio-Qualität bist, kann ich dir die nachfolgenden Firmen empfehlen:

  • Bingenheimer Saatgut AG
  • Dreschflegel
  • Reinsaat
  • Samenfest

Hier kannst du dir einfach die Kataloge bestellen oder direkt Online vorbeischauen, um dein gewünschtes Produkt per Mausklick zu kaufen.

Lokal und persönlich- der Landwirt aus der Nachbarschaft
Eine gute Quelle für regionale Spezialitäten ist der Nachbar mit dem Acker – der Landwirt. Weitere lokale Ansprechpartner bieten Vereinigungen wie die Landfrauen. In der Umgebung von Dachau leisten sie beispielsweise einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der im Handel nicht erhältlichen Bayerischen Rüben, einer regionalen Rarität.

Von lila Möhren und Kartoffeln – Artenvielfalt im Tütchen
Du möchtest mit eine lila Kartoffel ernten und die gärtnerische Vielfalt jenseits vom Supermarkt erleben?  Dann lohnt es sich Organisationen, wie die Arche Noah, Pro SpecieRara oder der VEN einen digitalen Besuch abzustatten. Hierbei handelt es sich um spannende Vereine, die es sich zum Ziel gemacht haben gefährdete Gemüse-, Obst- und Getreidesorten zu erhalten.

Falls du auf der Suche nach einer konkreten Anbauplanung bist, schau gerne mal hier vorbei. Solltest du tiefer in die Welt der Wunderwerke Samen eintauchen wollen, dann lohnt sich ein Blick in den Keimungsprozess.

Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg beim Gemüseanbau!
Liebe Grüße nach Bayern!
Dein Dr. T

2018-05-15T14:16:41+00:0008.03.2018|Frag Dr. T, Fragen, Saatgut|0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen